Projekt

CANAT

Centro de Apoyo a Niños y Adolescentes Trabajadores (Hilfszentrum für arbeitende Kinder und Jugendliche)

Piura im Norden Perus ist eine der ärmsten Regionen des Landes. So müssen die Kinder schon früh auf Schule und Bildung verzichten, um die Familie finanziell zu unterstützen. Manche sind nicht einmal im schulfähigen Alter. Der Schulabbruch und die fehlende Ausbildung als Folge sind erst der Anfang eines Kreislaufs, der von Armut bestimmt ist. So zählen die Hilfsarbeit in Läden oder Müllsortieren auf Müllhalden zu den Tagesbeschäftigungen vieler Kinder.

Das Hauptziel von CANAT ist es, Kindern und Jugendlichen aus sozial benachteiligten Familien eine grundlegende Schul – oder eine solide Ausbildung zu ermöglichen und sie vor der Ausbeutung durch Kinderarbeit zu schützen. CANAT ist in mehrere Bereiche gegliedert:

„Manitos trabajando“ – Kleine arbeitende Hände

In diesem Teil des Projektes soll Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit gegeben werden, ein Teil eines alternativen Bildungsprogramms zu werden. Das Ziel ist es die Fähigkeit der Kinder im Bereich persönlicher Bindungen zu stärken. So soll eine Grundlage für die persönliche Entwicklung in den Bereichen Schule, Familie, Arbeit und Sozialumfeld geschaffen werden. Gefördert werden zudem der Schutz und die Einhaltung der sozialen und politischen Rechte der Kinder.

„Manitos jugando“ – Kleine spielende Hände

Die „Ludotecas“ (Spielräume) sind ein Platz zum Spielen, Toben und Entdecken, die allen Kindern offen stehen.

„Manitos cresciendo“ – Kleine wachsene Hände

Dieser Bereich geht auf die Jugendlichen ein, die aufgrund der Armut keine Chance auf eine höhere Schulbildung haben. Das Ziel ist es, den arbeitenden Jugendlichen eine Berufsausbildung und kaufmännisches Wissen zu vermitteln, das ihnen hilft ihre beruflichen Aussichten zu stärken. Bei CANAT haben die Jugendlichen die Möglichkeit als Koch, als Schneider oder in dem Bereich Kosmetik und Friseur Kenntnisse zu erwerben.

Mit den Familien arbeiten

Dieser Bereich beschäftigt sich mit den Familien der Kinder. Das Ziel ist es hier, die Entwicklung der Kinder zu fördern und ihnen zu helfen ihre eigene Rolle innerhalb der Familie zu finden. So wird Raum für persönliche Weiterbildung, die Begegnung und das Zusammenleben der Familie geschaffen.

Sozial integrierende Arbeit

Dieser Bereich von CANAT fordert und fördert eine Gesellschaft, die Verantwortung übernimmt für Kinder, Jugendliche und ihre Familien. Hierdurch soll Raum geschaffen werden für Bildung, Begegnung, neue Beziehungen und Kontakte. Bereits fertig ausgebildete Jugendliche von CANAT engagieren sich ebenfalls in verschiedenen Einrichtungen.